Zwischendiagnose

zwischendiagEine kieferorthopädische Zwischendiagnostik ermöglicht einen Vergleich des Behandlungsstandes mit den Vorbefunden. So kann eine bestmögliche Anpassung der Therapie an die tatsächlichen Wachstumsvorgänge erfolgen. Durch diese zusätzliche Kontrolle des Behandlungsverlaufes wird die kieferorthopädische Behandlung optimiert. Die gesetzlichen Krankenkassen sehen während der drei- bis vierjährigen kieferorthopädischen Behandlung lediglich eine Zwischendiagnostik vor. Falls eine zusätzliche Zwischendiagnostik zur präziseren Behandlungssteuerung bei komplexen Fällen empfehlenswert ist, informieren wir unsere Patienten rechtzeitig.